Das Entfalten der Weiblichkeit

„Der äussere Körper ist das, was uns...“

„... schützt und uns Form verleiht. Der innere Körper jedoch ist der Teil, der parat ist und uns wahre Kraft verleiht und diese auch auf einzigartige Weise ausdrückt.“ Danke, Angela Farmer, die du 15 Jahre oder länger dich mit den exakten Asana-Alignments in Indien auseinander gesetzt hast und am Ende rekapitulierend dir selber gestanden hast: „Das hat mich keinen Schritt weiter gebracht.“ Wow!

Wenn wir unsere Praxis vom „inneren Körper“, vom Atem, vom Leben/Prana/Chi/Wasimmer, was in uns ist, führen lassen,  beginnt der äussere Körper mit all seinen Verhärtungen und Verspannungen (körperlicher und emotionaler Art) langsam „Risse“ zu bekommen und kann so langsam „abfallen“, wie verdorrte alte Herbstblätter... 

So kann sich unsere eigene, einzigartige innere Kraft manifestieren, ausdrücken und gelebt werden. 

Und klingt dies nicht „stressfrei“, wenn ich nicht etwas von Aussen aufgesetztes, sondern Meines leben darf?

Es ist Sonntagmorgen, alle schlafen noch, sogar unser Hund Mailo. Vielleicht bist du auch wach und möchtest mit mir zusammen nochmals diese inspirierende Doku von Angela Farmer schauen:

The feminine unfolding

Blumig,
Kinga