"Mich zu akzeptieren, wie ich bin und offen gegenüber allem zu sein."

_ASF5575_bea_neu.jpeg

Zum Yoga kam Yvonne durch Kinga im Jahr 2013. Kinga war es, die in Yvonne die Liebe und Faszination zum Yoga erweckte.

Yvonne liess sich im Rahmen einer 200h Teacher Ausbildung im Sundari-Yoga in St. Gallen zur Yogalehrerin ausbilden. Diverse Weiterbildungen stillen seither ihr Bedürfnis, tiefere Einblicke in die verschiedenen Yogarichtungen und deren Philosophie zu erhalten. Momentan absolviert Yvonne eine ayurvedische Ausbildung bei Dr. Janna Scharfenberg, um mit dem erlernten ayurvedischen Wissen, die Verbindung zum Yoga noch besser in Einklang zu bringen. 

Yvonne unterrichtet keine eigenen Yogastunden. Sie übernimmt aber mit sehr viel Begeisterung Stellvertretungen. Zudem ist sie Ansprechperson für den administrativen und organisatorischen Ablauf im Studio.


WAS IST DEIN PERSÖNLICHES MOTTO? 

Mich zu akzeptieren, wie ich bin und offen gegenüber allem zu sein.

 

WANN WAR DEINE ERSTE BEGEGNUNG MIT YOGA?

Als Ausgleich und zur Vorbereitung auf meinen ersten Marathonlauf im Jahr 2013.

 

WAS BEDEUTET YOGA FÜR DICH?

Yoga ist eine Lebensphilosophie, in der ich innere Ruhe, Gleichgewicht und Energie finde.

 

WAS IST DEIN LIEBSTES ASANA UND WARUM?

Kopfstand – Shirshasana. Ich kann so, die Welt „einmal ganz anders“ betrachten.

 

WIE WÜRDEST DU INTERESSIERTEN (ODER BEGINNENDEN) YOGA BESCHREIBEN?

Yoga ist eine Lebensphilosophie, die einen gesünder, bewusster und mit sich im Einklang leben lässt.